25 | 04 | 2018

Aktuelles

Werner-Lager-Pokal 2018

Nick Heyer gewinnt Werner-Lager-Pokal

Hallenturnier für den Tennis-Nachwuchs gut besucht

Kettenkamp anl. Beim Werner-Lager-Pokal kämpft alljährlich der Tennis-Nachwuchs bis einschließlich Schuljahrgang vier um Bälle, Punkte und natürlich den Pokal. In diesem Jahr konnte sich Nick Heyer in einem spannenden Endspiel gegen Finn Lohbeck durchsetzen.

Die Jugendwartin des Tennisvereins, Mareike Lager, hatte das Turnier gemeinsam mit den Trainerassistenten Tom Jale große Holthaus und Franziska Heuer organisiert. 14 Kinder hatten sich in der Turnhalle eingefunden und freuten sich auf die Teilnahme. Die Vorrunde wurde in drei Gruppen auf drei Feldern gespielt, die Endrundenteilnehmer spielten letztendlich den Sieger aus. In den Viertelfinals standen sich Jolein Küthe und Marie Feldker (13:12), Finn Lohbeck und Doreen Singer (17:8) sowie Nick Heyer und Milena Schmidt (15:6) gegenüber, in den Halbfinals trafen dann Finn Lohbeck und Jolein Küthe (26:16) sowie Nick Heyer und Doreen Singer (30:8) aufeinander. Die Mädels hatten hier leider das Nachsehen, so dass Jolein und Doreen um den dritten Platz spielten, der mit einem Ergebnis von 20:19 an Jolein ging. Nick Heyer und Finn Lohbeck lieferten sich spannende Ballwechsel und bei einem Spielstand von 22:18 hieß der diesjährige Turniersieger Nick Heyer. Werner Lager ließ es sich natürlich nicht nehmen, den von ihm gestifteten Wanderpokal persönlich zu übergeben. „Klasse Leistung“, gratulierte er dem Sieger, aber auch allen anderen Kindern, die an dem Turnier teilgenommen hatten. Lautstarke Unterstützung der Familien trug zur guten Stimmung in der Halle bei und die Möglichkeiten zur Stärkung mit Kaffee und Kuchen sowie Süßigkeiten und Kaltgetränken wurde sehr gut angenommen.

 

  

 

Familien-Boßeln 2017

Tennisball gegen Boßelkugel getauscht

Tennisverein auf Boßeltour unterwegs

anl Kettenkamp. Das traditionelle Familienboßeln des Tennisvereins hat auch in diesem Jahr stattgefunden. Dem Wetter geschuldet war wohl die geringe Teilnehmerzahl, aber die gut 20 Personen hatten trotz des Regenwetters Spaß an der Aktion.

In der Gaststätte Heidekrug Familie Ansmann ging es los in Richtung Bruch – mit dabei natürlich ein gut gefüllter Bollerwagen mit Kaltgetränken und die Boßelgarnitur. Aufgrund des Wetters fand dann jedoch nur eine verkürzte Tour und die geplante Kaffeepause mit selbstgebackenem Kuchen, Keksen und warmen Getränken nicht auf der Boßelstrecke, sondern im warmen Tennishaus statt. Damit vor allen Dingen die Kinder keine Langeweile hatten wurde die Veranstaltung spontan in einen Spielenachmittag weitergeführt. Es wurde gemalt, gezeichnet, gebaut und es gab allerlei Gesellschaftsspiele zum Ausprobieren. Trotz der verkürzten Tour wurden die Wanderpokale im Boßeln ausgespielt: Siegerin bei den Mädchen wurde Jolein Küthe, bei den Jungen war Niklas von der Haar erfolgreich. Peter Schmidt wurde Sieger bei den Erwachsenen. Die Auszeichnungen nahmen die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler aus den Händen des zweiten Vorsitzenden Thomas Lienesch unter Applaus der Anwesenden in Empfang. Mit Familienpizzen für alle endete der trotz Regenwetters sehr gemütliche Nachmittag.

Und auch im nächsten Jahr wird wieder geboßelt: nach den Wünschen des Tennisvereins dann gern bei besserem Wetter und mit mehr Teilnehmern.

 

Der zweite Vorsitzende des TVK Thomas Lienesch (links) übergab die Pokale an Jolein Küthe, Niklas von der Haar und Peter Schmidt (von links)

 

Vereinsmeisterschaften 2017

Florian Lager Vereinsmeister im Herren Einzel und Doppel

Regenschauer wirbelten Zeitplanung durcheinander

anl Kettenkamp. „Diese Vereinsmeisterschaften könnte man auch Wasserfestspiele nennen“ – so das Resümee des zweiten Vorsitzenden des Tennisvereins Kettenkamp, Thomas Lienesch, am Abend der Vereinsmeisterschaften. Sehr wechselhaftes Wetter brachte den Zeitplan zwar etwas durcheinander, tat der guten Laune aber keinen Abbruch. 

Mit vier Einzeln starteten die Jugendlichen in’s Rennen. Zwei davon konnten vor dem großen Regen beendet werden, anschließend ging es mit den noch ausstehenden Begegnungen weiter. Bei den C-Junioren setzte sich Simon Neufeldt gegen Bennet Lennartz mit 6:1, 6:1 durch. Tim Karpenstein schlug Hubertus Kenkel mit 6:1, 6:0 und wurde damit Sieger bei den B-Junioren. Frederik Bruins sah erst wie der Sieger der Partie gegen Christopher Rosenstengel aus, letztendlich gewann aber Rosenstengel mit 3:6, 6:1 und 10:4. Die Mädchen standen den Jungen in nichts nach und lieferten sich ebenfalls einen spannenden Schlagabtausch. Bei den C-Juniorinnen standen sich Anna Charlott Schlüwe und Marie Karpenstein gegenüber. Mit 5:7, 6:4 und 10:8 konnte Marie die Partie für sich entscheiden. Maja Oeverhaus gewann ihr Finale gegen Marie-Theres Kenkel mit 6:2 und 6:4 und bei den A-Juniorinnen setzte sich Therese Kottmann gegen Jonna Male gr. Holthaus mit 6:4 und 6:4 durch.

Auch die Erwachsenen ermittelten ihren Vereinssieger. Dieter Krümberg und Werner Geers schauten besonders interessiert dem spannenden Drei-Satz-Match zwischen Florian Lager und Thomas Lienesch um den Titel des Vereinsmeisters zu. Denn schließlich stand diese Paarung den beiden später im Herren-Doppel gegenüber. Erst einmal spielten Lager und Lienesch aber gegeneinander und nach Spielstand 2:6, 6:2 und 7:6 war es Ehrensache für Thomas Lienesch, seinem Gegner zum Titel zu gratulieren. Bei den Frauen spielten Franziska Kuhlmann und Janina Wolter gegen Marion Schmidt und Mareike Lager. Kuhlmann/Wolter setzten sich nach wiederholter Regenpause mit 6:4 und 6:4 hier durch. Das vorherige kräftezehrende Spiel schien Lager und Lienesch nichts ausgemacht zu haben: Klar gewannen die beiden gegen Krümberg und Geers mit 6:0 und 6:0. Im Anschluss stand dann noch das Mixed auf dem Programm, das aufgrund der fortgeschrittenen Zeit unter Flutlicht gespielt wurde: Mareike Lager und Dieter Krümberg trafen dabei auf Franziska Kuhlmann und Thomas Lienesch. Lager/Krümberg siegten mit 6:0 und 6:3 und konnten das letzte Spiel des Tages für sich entscheiden.

Nach der Siegerehrung feierten die Sportlerinnen und Sportler bei Gegrilltem und Gerstensaft  die neuen Vereinsmeister. Auch nachmittags lockte die leckere Kaffeetafel Besucherinnen und Besucher auf die Tennisanlage.

Glückwünsche und Pokale gab es für die Vereinssieger beim TVK

 

Samtgemeinde Pokalturnier 2017

Samtgemeindepokal für TV Ankum

Vier Tennisvereine kämpften um Pokal in Kettenkamp

anl Kettenkamp. Von den sieben Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Bersenbrück haben noch fünf einen Tennisverein. Vier davon – der TV Ankum, TC Bersenbrück, TV Kettenkamp und ATC Rieste – kämpften um den diesjährigen Samtgemeindepokal.

Es wurde versuchsweise in einem neuen Modus gespielt. Bisher wurde pro Verein mit Mixedpaarungen gegen die anderen Vereine gespielt. Erstmalig wurden nach dem Zufallsprinzip Mixedpaarungen aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen „zusammengelost“. Das hat allen sehr viel Spaß gemacht und das Verfahren stellte sich als positives Modell für die Zukunft heraus. Für die Auswertung wurden die Ergebnisse der einzelnen Spieler jedes Vereins zusammengezählt. Nach vier Runden mit je vier Spielen gab es folgende Platzierungen. Der TV Ankum gewann mit 23:9 Punkten vor dem TV Bersenbrück mit 16:16 Punkten, dem TV Kettenkamp mit 15:17 Punkten und dem ATC Rieste mit 10:22 Punkten.

Während des Turniers wurde Kaffee und Kuchen gereicht und das ein oder andere Kaltgetränk gegen Hitze und Durst genossen. Die Siegerehrung nahmen Samtgemeindebürgermeister Dr. Baier und der zweite Vorsitzende des TVK Thomas Lienesch vor. Sie überreichten den Pokal an Sascha Dewitz vom Ankumer Team, dem neben Dewitz Anne Kuhlmann, Karin Bergmann und Stephan Rempe angehörten. Laut Baier müsste der Pokal nach dreimaligem Gewinn jetzt seine „neue“ Heimat beim TV Ankum finden. Dewitz bedankte sich beim TVK für die Ausrichtung des Turniers und nahm den Pokal gern an sich mit dem Hinweis, dass die Samtgemeinde für das nächste Turnier 2018 in Rieste wohl einen neuen Pokal stiften müsse. „Das machen wir gerne“, so Baier und gab mit der Siegerehrung den Startschuss für ein gemütliches Beisammensein bei Grillfleisch und Salat sowie kühlen Getränken.

 

Herzlichen Glückwunsch: Der TV Ankum gewann das diesjährige Tennis-Samtgemeindepokalturnier,
das der TV Kettenkamp auf seiner Anlage hervorragend ausrichtete. (Foto: Anita Lennartz)

Ferienspaß 2017

Am 22.06.2017 fand im Rahmen der Ferienspaß-Aktion unser allseits beliebtes Low-T-Ball Turnier statt. Hier bekommt ihr einige Eindrücke von der Veranstaltung.

Die nächsten Termine
Keine Termine gefunden
Besucher seit März 13
Heute6
Gestern35
Woche54
Monat674
Insgesamt32142

Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Wer ist online

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online