18 | 10 | 2017

Aktuelles

Vereinsmeisterschaften 2017

Florian Lager Vereinsmeister im Herren Einzel und Doppel

Regenschauer wirbelten Zeitplanung durcheinander

anl Kettenkamp. „Diese Vereinsmeisterschaften könnte man auch Wasserfestspiele nennen“ – so das Resümee des zweiten Vorsitzenden des Tennisvereins Kettenkamp, Thomas Lienesch, am Abend der Vereinsmeisterschaften. Sehr wechselhaftes Wetter brachte den Zeitplan zwar etwas durcheinander, tat der guten Laune aber keinen Abbruch. 

Mit vier Einzeln starteten die Jugendlichen in’s Rennen. Zwei davon konnten vor dem großen Regen beendet werden, anschließend ging es mit den noch ausstehenden Begegnungen weiter. Bei den C-Junioren setzte sich Simon Neufeldt gegen Bennet Lennartz mit 6:1, 6:1 durch. Tim Karpenstein schlug Hubertus Kenkel mit 6:1, 6:0 und wurde damit Sieger bei den B-Junioren. Frederik Bruins sah erst wie der Sieger der Partie gegen Christopher Rosenstengel aus, letztendlich gewann aber Rosenstengel mit 3:6, 6:1 und 10:4. Die Mädchen standen den Jungen in nichts nach und lieferten sich ebenfalls einen spannenden Schlagabtausch. Bei den C-Juniorinnen standen sich Anna Charlott Schlüwe und Marie Karpenstein gegenüber. Mit 5:7, 6:4 und 10:8 konnte Marie die Partie für sich entscheiden. Maja Oeverhaus gewann ihr Finale gegen Marie-Theres Kenkel mit 6:2 und 6:4 und bei den A-Juniorinnen setzte sich Therese Kottmann gegen Jonna Male gr. Holthaus mit 6:4 und 6:4 durch.

Auch die Erwachsenen ermittelten ihren Vereinssieger. Dieter Krümberg und Werner Geers schauten besonders interessiert dem spannenden Drei-Satz-Match zwischen Florian Lager und Thomas Lienesch um den Titel des Vereinsmeisters zu. Denn schließlich stand diese Paarung den beiden später im Herren-Doppel gegenüber. Erst einmal spielten Lager und Lienesch aber gegeneinander und nach Spielstand 2:6, 6:2 und 7:6 war es Ehrensache für Thomas Lienesch, seinem Gegner zum Titel zu gratulieren. Bei den Frauen spielten Franziska Kuhlmann und Janina Wolter gegen Marion Schmidt und Mareike Lager. Kuhlmann/Wolter setzten sich nach wiederholter Regenpause mit 6:4 und 6:4 hier durch. Das vorherige kräftezehrende Spiel schien Lager und Lienesch nichts ausgemacht zu haben: Klar gewannen die beiden gegen Krümberg und Geers mit 6:0 und 6:0. Im Anschluss stand dann noch das Mixed auf dem Programm, das aufgrund der fortgeschrittenen Zeit unter Flutlicht gespielt wurde: Mareike Lager und Dieter Krümberg trafen dabei auf Franziska Kuhlmann und Thomas Lienesch. Lager/Krümberg siegten mit 6:0 und 6:3 und konnten das letzte Spiel des Tages für sich entscheiden.

Nach der Siegerehrung feierten die Sportlerinnen und Sportler bei Gegrilltem und Gerstensaft  die neuen Vereinsmeister. Auch nachmittags lockte die leckere Kaffeetafel Besucherinnen und Besucher auf die Tennisanlage.

Glückwünsche und Pokale gab es für die Vereinssieger beim TVK

 

Samtgemeinde Pokalturnier 2017

Samtgemeindepokal für TV Ankum

Vier Tennisvereine kämpften um Pokal in Kettenkamp

anl Kettenkamp. Von den sieben Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Bersenbrück haben noch fünf einen Tennisverein. Vier davon – der TV Ankum, TC Bersenbrück, TV Kettenkamp und ATC Rieste – kämpften um den diesjährigen Samtgemeindepokal.

Es wurde versuchsweise in einem neuen Modus gespielt. Bisher wurde pro Verein mit Mixedpaarungen gegen die anderen Vereine gespielt. Erstmalig wurden nach dem Zufallsprinzip Mixedpaarungen aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen „zusammengelost“. Das hat allen sehr viel Spaß gemacht und das Verfahren stellte sich als positives Modell für die Zukunft heraus. Für die Auswertung wurden die Ergebnisse der einzelnen Spieler jedes Vereins zusammengezählt. Nach vier Runden mit je vier Spielen gab es folgende Platzierungen. Der TV Ankum gewann mit 23:9 Punkten vor dem TV Bersenbrück mit 16:16 Punkten, dem TV Kettenkamp mit 15:17 Punkten und dem ATC Rieste mit 10:22 Punkten.

Während des Turniers wurde Kaffee und Kuchen gereicht und das ein oder andere Kaltgetränk gegen Hitze und Durst genossen. Die Siegerehrung nahmen Samtgemeindebürgermeister Dr. Baier und der zweite Vorsitzende des TVK Thomas Lienesch vor. Sie überreichten den Pokal an Sascha Dewitz vom Ankumer Team, dem neben Dewitz Anne Kuhlmann, Karin Bergmann und Stephan Rempe angehörten. Laut Baier müsste der Pokal nach dreimaligem Gewinn jetzt seine „neue“ Heimat beim TV Ankum finden. Dewitz bedankte sich beim TVK für die Ausrichtung des Turniers und nahm den Pokal gern an sich mit dem Hinweis, dass die Samtgemeinde für das nächste Turnier 2018 in Rieste wohl einen neuen Pokal stiften müsse. „Das machen wir gerne“, so Baier und gab mit der Siegerehrung den Startschuss für ein gemütliches Beisammensein bei Grillfleisch und Salat sowie kühlen Getränken.

 

Herzlichen Glückwunsch: Der TV Ankum gewann das diesjährige Tennis-Samtgemeindepokalturnier,
das der TV Kettenkamp auf seiner Anlage hervorragend ausrichtete. (Foto: Anita Lennartz)

Ferienspaß 2017

Am 22.06.2017 fand im Rahmen der Ferienspaß-Aktion unser allseits beliebtes Low-T-Ball Turnier statt. Hier bekommt ihr einige Eindrücke von der Veranstaltung.

Generalversammlung 2017

Ehrungen für drei Meisterteams

Generalversammlung des TV Kettenkamp

 

anl Kettenkamp. Einigkeit herrschte bei der Generalversammlung des Tennisvereins Kettenkamp: die zur Wahl stehenden Vorstandsposten wurden schnell und unkompliziert mit den bisherigen Amtsinhabern wiederbesetzt, leider blieben die bislang freien Posten vakant. Der Vorstand würde sich hier über weitere Verstärkung sehr freuen.

Das gilt für die Posten des zweiten Sportwartes, der zweiten Jugendwartin und des zweiten Platzwartes. Wiedergewählt wurden einstimmig die Vorsitzende Karin große Holthaus, Schriftführer Peter Schmidt, Peter Eichberger als erster Sportwart und Ludger große Holthaus als erster Platzwart.

Insgesamt blickt der Verein auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück und ist auch für die nächste Saison gut aufgestellt. Besonders hervorzuheben ist das sehr erfolgreiche Abschneiden einiger Mannschaften in den Meisterschaften. So errangen die A-Juniorinnen sowie die A-Junioren in der Regionsliga jeweils souverän ohne Punktverlust die Staffelmeisterschaft. In der Weser-Ems Endrunde reichte es dann sogar jeweils für einen hervorragenden zweiten Platz. Weiterhin schaffte auch die Damenmannschaft mit nur einem Punktverlust den Staffelsieg in der Regionsliga. Anlässlich dieser besonderen Leistungen wurden die drei Mannschaften auf der sehr gut besuchten Generalversammlung vom Vorstand geehrt.  Auch die Ferienspaßaktion war sehr gut besucht: 27 Kinder spielten bei sommerlichen Temperaturen ihre Low-T-Ball Meister aus.

In diesem Jahr findet wieder der  Jugendaustausch mit dem polnischen Partnerverein TGG Glogów statt. Der TV Kettenkamp freut sich, vom 3.  bis 10. Juli als Gastgeber auf die Freunde aus Polen.

Bürgermeister Reinhard Wilke überbrachte die Grüße der Gemeinde Kettenkamp und bedankte sich stellvertretend für den Gemeinderat beim Vorstand für die geleistete Arbeit. Wilke zeigte sich sehr begeistert vom äußerst erfolgreichen Abschneiden der Jugendmannschaften und der Damenmannschaft und wünschte auch für die kommende Sommersaison eine gute Schlaghand und viel Erfolg.

Werner-Lager-Pokal 2017

Eliah Neufeld gewinnt Werner-Lager-Pokal

TV Kettenkamp organisiert Hallenturnier für den Nachwuchs

anl Kettenkamp. Wie in jedem Jahr lud der Tennisverein Kettenkamp auch in diesem Jahr den Nachwuchs zum Hallenturnier um den Werner-Lager-Pokal ein. Sieben Jungen und ein Mädchen zeigten in tollen Spielen sehr gute Leistungen.

Nach einem Spiel zum Aufwärmen zu Beginn spielten die Kinder im Kleinfeld im Modus „Jeder gegen Jeden“ in zwei Gruppen gegeneinander. Nach den Gruppenspielen standen sich Eliah Neufeld und Finn Lohbeck sowie Nick Heyer und Jette Lennartz in den Halbfinalspielen gegenüber. Die Sieger Eliah und Nick spielten anschließend im Endspiel um den Turniersieg, Finn und Jette machten im „kleinen Finale“ die weiteren Platzierungen unter sich aus. Jette unterlag Finn dabei, hatte sich aber insgesamt sehr gegen die „männliche Konkurrenz“ durchgesetzt. Eliah beendete das Turnier ungeschlagen, Nick hatte leider das Nachsehen, war bis dahin aber auch ungeschlagen ins Finale gekommen. Insgesamt haben die Kinder mit viel Freude und sehr guten Spielleistungen am Turnier teilgenommen und Jugendwartin Mareike Lager konnte am Ende des Nachmittags einem stolzen Sieger den Wanderpokal übergeben. Das lässt sich eigentlich der Pokalstifter Werner Lager nicht nehmen, dieser ließ sich in diesem Jahr aber entschuldigen und schickte die besten Grüße und Glückwünsche.

Die anwesenden Eltern sparten weder bei der Pokalübergabe noch vorher bei den Spielen mit Applaus. Lob gab es auch für die Bewirtung von Groß und Klein, Kaffee und Kuchen sowie Getränke für die Kinder standen die ganze Zeit über bereit und fanden großen Anklang.

 

Jugendwartin Mareike Lager freute sich über die guten Spielleistungen der Kinder beim Turnier um den Werner-Lager-Pokal

 

Die nächsten Termine
Keine Termine gefunden
Besucher seit März 13
Heute25
Gestern32
Woche76
Monat481
Insgesamt26794

Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Wer ist online

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online