15 | 12 | 2017

Aktuelles

25 Jahre Tennisverein

TVK feiert Jubiläum am 3. Oktober
 
Kettenkamp. Was haben Boris Becker und Steffi Graf mit Kettenkamp zu tun? Nun, die beiden bzw. deren sportliche Erfolge sind sicherlich nicht ganz unschuldig daran, dass 1990 ein Tennisverein aus der Taufe gehoben wurde. Dieser feiert nun sein 25-jähriges Bestehen.
Und wie es sich für ein Vereinsjubiläum gehört, soll dieses auch richtig gefeiert werden. Als Termin für die Feierlichkeiten haben die Verantwortlichen den 3. Oktober festgelegt. Interessierte aus Nah und Fern sind eingeladen, diesen Tag mit den Vereinsmitgliedern auf der schmucken Tennisanlage gebührend zu feiern. Ein Festausschuss bereitet das Programm schon seit längerem vor und ist dabei nicht nur aktiv, sondern auch kreativ gewesen: so messen sich beispielsweise am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen Kettenkamper Vereine und Verbände bei einem Jux-Turnier rund um das Thema „Tennis“. Und auch, wenn dieser Wettstreit nicht ganz ernst gemeint ist, entfachen die Teilnehmer sicherlich Ehrgeiz – in welcher Weise es auch immer um die gelben Filzbälle oder den Sport an sich gehen wird. Der ortsansässige Partyservice ist bereits verpflichtet worden, am Abend für kulinarische Genüsse zu sorgen. Eine zünftige Zeltparty, die ebenfalls auf der Tennisanlage stattfindet, rundet den Tag ab. Den 3. Oktober sollte sich also jeder schon einmal freihalten, beim Tennisverein Kettenkamp ist an diesem Tag eine Menge los.
 

Ferienspaß 2015

Die Teilnehmer des Low-T-Ball Turniers im Rahmen der Kettenkamper Ferienspaß-Aktion:

 

Generalversammlung 2015

Vorstand erhält Zuwachs  -  TV Kettenkamp feiert im Oktober das 25-jährige Bestehen

 
Der Vorstand des TV Kettenkamp hat Verstärkung bekommen.                                                     Foto: Tennisverein
 
pm Kettenkamp. Freude beim TV Kettenkamp. In der diesjährigen Mitgliederversammlung im Vereinslokal Walter Ansmann gab es im Jubiläumsjahr eine Verstärkung durch drei neue Vorstandsmitglieder.
Karin große Holthaus bleibt dem Vorstand nach ihrer einstimmigen Wiederwahl als erste Vorsitzende eine weitere Amtszeit treu. Erfreulich ist die Besetzung der Position des zweiten Vorsitzenden. Dieser Posten war seit einem Jahr vakant. Thomas Lienesch, der am längsten dem Vorstand angehört, übernimmt nach einstimmiger Wahl ab sofort dieses Amt. Seinen bisherigen Aufgabenbereich als Sportwart übernimmt Peter Eichberger dem dieses Ressort aus vorheriger Tätigkeit in Eggermühlen bereits vertraut ist. Für die Position des 2. Sportwartes steht ab sofort mit Mareike Lager eine versierte Tennisspielerin zur Verfügung. Das dritte neu gewählte Vorstandsmitglied und gleichzeitig auch das jüngste ist Jan Hendrik Bruins. Nach dem Ausscheiden von Janina Wolter als 1. Jugendwartin übernimmt er nun diesen Posten. In ihren Ämtern bestätigt wurden die wiedergewählten Peter Schmidt als Schriftführer und Ludger große Holthaus als Platzwart. Zu Kassenprüfern für das kommende Geschäftsjahr wählte die Versammlung einstimmig Oliver Krause und Werner Geers.
Der Bürgermeister Reinhard Wilke bedankte sich stellvertretend für den Gemeinderat beim Vorstand für die geleistete Arbeit. Besonders beeindruckt zeigte sich Reinhard Wilke von der starken Zahl an Kindern und Jugendlichen, die am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen.
Die Vorsitzende wies nochmals auf das 25-jährige Vereinsjubiläum am 3. Oktober hin, das auf der Tennisanlage stattfinden wird, und warb für die Teilnahme an dem eigens gebildeten Festausschuss, der sich um die Vorbereitungen kümmert. Wer Interesse daran habe, sei jederzeit willkommen.
Der Jugendaustausch mit dem Partnerverein TC Glogow findet in diesem Jahr in Kettenkamp statt. Hierzu wurde ein abwechslungsreiches Programm erstellt. Das Programm ist bereits auf der Homepage des Tennisvereins www.tv-kettenkamp.de veröffentlicht worden.
In diesem Zusammenhang hob Werner Lager als stellvertretender Landrat das besondere Engagement von Vereinen hervor, die Partnerschaften mit anderen Vereinen pflegen und den Austausch Jugendlicher ermöglichen. Der Landkreis hat deshalb beschlossen, diese Arbeit zu fördern und zu be zuschussen. Ebenso fördere der Landkreis Angebote für junge Menschen zur Übernahme ehrenamtlicher Tätigkeiten.

Werner-Lager-Pokal 2014

Werner-Lager-Pokal für Bennet Lennartz

Gute Beteiligung am Jugendturnier

anl Kettenkamp. Um den „Werner-Lager-Pokal“ spielte der Nachwuchs des Tennisvereins in der Turnhalle der Keding-Grundschule. Die Zuschauer sahen spannende Spiele der Mädchen und Jungen vom ersten bis zum vierten Schuljahr. In drei Gruppen traten die Kinder gegeneinander an, Gruppensieger wurden Anna-Charlott Schlüwe, Ben Fahrnbach und Bennet Lennartz. Um den Turniersieger zu ermitteln, errechneten die Verantwortlichen um Jüngstenwartin Katja Schlüwe die durchschnittliche Punktzahl jeden Teilnehmers. Danach erreichte Tobias Moritz Platz drei, Ben Fahrnbach den zweiten Rang und Bennet Lennartz wurde Erster. Stolz nahm er den Pokal aus den Händen von Pokalstifter Werner Lager entgegen. Dessen Tipp, diesen im nächsten Jahr auch wieder zu verteidigen, wird Bennet allerdings nicht nachkommen können: Nächstes Schuljahr besucht er die fünfte Klasse, ist daher bei diesem Turnier leider nicht mehr dabei.

 

 

Foto Anita Lennartz

Endspiele der Vereinsmeisterschaften 2014

Zuschauer und Akteure freuten sich über Sonne und spannende Spiele

Tennisverein ermittelt Vereinsmeister

anl KETTENKAMP. Bestes Tenniswetter und den ganzen Tag Sonne begleiteten die diesjährigen Vereinsmeisterschaften des Tennisvereins. Das freute nicht
nur die Teilnehmer, sondern auch die Zuschauer, die wie immer zahlreich an der Veranstaltung Anteil nahmen.
Und so störte es auch nicht wirklich, dass das Mixed-Finale der Erwachsenen aufgrund der Spieldauer unter Flutlicht beendet werden musste. Letztendlich
setzten sich aber Marion Schmidt und Thomas Lienesch mit 6:7, 6:2 und 6:0 gegen Franziska Kuhlmann und Peter Schmidt durch.
Auch im Herren-Doppel war Thomas Lienesch erfolgreich, da an der Seite von Jürgen Kolde: Mit 6:3 und 6:0 verwiesen sie Werner Geers und
Lars von der Haar auf Rang zwei.
Im Damen-Doppel siegten Monika Geers und Claudia von der Haar gegen Claudia Karpenstein und Franziska Kuhlmann mit 6:1 und 6:0. Vereinsmeister bei
den Herren Ü35 wurde Jürgen Kolde, der mit 6:2, 3:6 und 6:1 gegen Lars von der Haar gewann. Monika Geers und Helga Geers standen sich im
Damen-Einzel Ü35 gegenüber, das Monika Geers mit 6:4, 0:6 und 6:3 für sich entschied. Bei den Damen siegte Claudia von der Haar mit 7:5 und 6:2
gegen Marion Schmidt im Finale.
Spannende Endspiele gab es auch bei den Kindern und Jugendlichen zu sehen. Hier waren erfolgreich Tim Westerkamp (Kleinfeld Gruppe 2 gegen
Carl Laurenz Schlüwe, 6:10, 10:5, 5:4), Dominik Schmidt (Kleinfeld Gruppe 1 gegen Ben Fahrnbach, 10:4, 10:7), Noah Wotte (Midcourt Anfänger gegen
Lina Wotte, 6:0, 6:0), Mateo Behre (Midcourt Jungen gegen Bennet Lennartz, 6:3, 6:2), Greta Johanning (Midcourt Mädchen gegen Nina Fahrnbach
6:2, 6:3), Maja Oeverhaus (Juniorinnen C gegen Gesa Wolke, 6:1, 6:1), Tim Karpenstein (Junioren C gegen Hubertus Kenkel, 6:3, 6:2), Kirsten Kasfeld
(Juniorinnen B gegen Therese Kottmann, 6:1, 6:2), Karl-Philipp Rosenstengel (Junioren B gegen Frederik Bruins, 6:3, 6:1), Josephine Kottmann
(Juniorinnen A gegen Lisa Heuer, 6:2, 6:2) und Tom Jale große Holthaus (Junioren A gegen Philipp Küthe, 6:2, 6:3)

Die nächsten Termine
Keine Termine gefunden
Besucher seit März 13
Heute18
Gestern26
Woche105
Monat339
Insgesamt28512

Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Wer ist online

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online