15 | 12 | 2017

Aktuelles

Generalversammlung

Super: Verstärkung für den Vorstand des TV Kettenkamp

Die Mitglieder der Generalversammlung des Tennisvereins Kettenkamp waren sich bei der Besetzung der Vorstandsposten völlig einig; alle Wahlen erfolgten ohne Gegenstimme. Abgesehen von der Wiederwahl der Vorsitzenden Karin große Holthaus und des Schriftführers Peter Schmidt konnte Ludger große Holthaus als 1. Platzwart gewonnen werden. Ausnehmend erfreulich ist die Verstärkung des Vorstandteams durch Katja Schlüwe als Jüngstenwartin und Lars von der Haar als 2. Sportwart. Die Aufgaben des Jugendwartes werden kommissarisch für ein Jahr von der 1. Vorsitzenden übernommen.

(Im Bild von links: Peter Schmidt, Lars von der Haar, Karin gr. Holthaus, Katja Schlüwe; es fehlen Ludger gr. Holthaus, Jürgen Lohbeck 2. Vorsitzender, Thomas Lienesch Sportwart, Werner Geers Kassenwart)

Insgesamt kann der Verein auf ein gelungenes Jahr 2012 zurückblicken und ist für die nächste Saison gut aufgestellt. Besonders hervorzuheben ist hier die Kinder- und Jugendarbeit, die zu einer festen Größe im Verein geworden ist. So haben im letzten Jahr sechs Jugendmannschaften an Punktspielen teilgenommen, wobei die Juniorenmannschaft C den Staffelsieg erreichte. Dieses Jahr sind im Jugendbereich sogar zehn Mannschaften am Start. Auch wurden die Turniere und die Ferienspaßaktion sehr gut besucht. Als eine hervorragende Bereicherung wurde und wird die Kooperation mit der Grundschule Kettenkamp gesehen, von der alle Beteiligten profitieren.

Nennenswert ist aber auch der Jugendaustausch mit dem Partnerverein TGG Glogów, der in diesem Jahr zum 19. Mal durchgeführt wird und aufgrund der 825 Jahrfeier der Gemeinde Kettenkamp zu etwas Besonderem werden soll. Insgesamt wurde die bisherige Arbeit des Vereins vom Bürgermeister Reinhard Wilke entsprechend gewürdigt, der abschließend die weitere Unterstützung der Gemeinde zusagte.

Endspiele der Vereinsmeisterschaften

Thomas Lienesch dreifacher Vereinsmeister, Tennisverein ermittelte Siegerinnen und Sieger

anl. Kettenkamp. Viel los war am vergangenen Wochenende auf der Sportanlage des Tennisvereins. Grund waren die Endspiele der Vereinsmeisterschaften, die im Jugend- und Erwachsenenbereich ausgetragen wurden. Erfolgreichster Teilnehmer war dabei wohl Thomas Lienesch, der sich am Ende des Tages dreifacher Vereinsmeister nennen durfte.
Beim Herren-Einzel war Lienesch erfolgreich gegen Lauritz Blonske mit 6:0 und 6:3. Gemeinsam mit Peter Eichberger besiegte er im Herren-Doppel Peter Wolf und Jürgen Lohbeck mit 6:1 und 6:0. Und auch mit seiner Mixed-Partnerin Nicole Strothmann holte er den Titel: Janina Wolter und Werner Geers unterlagen mit 0:6 und 3:6. Bei den Herren Ü35 siegte Peter Wolf gegen Peter Eichberger mit 0:6, 6:3 und 6:1. Auch die Damen ermittelten ihre Vereinsmeisterinnen: Anja Wilmering holte sich den Sieg im Einzel. Im Endspiel besiegte sie Janina Wolter mit 6:0 und 6:1. Monika Geers und Mareike Lager entschieden mit 5:7, 7:5 und 6:3 die Partie im Doppel gegen Anja Wilmering und Marika Gärke für sich. Spannende Spiele gab es auch im Jugendbereich zu sehen. In der Kategorie Midcourt Mädchen lieferten sich Emma Johanning und Maja Överhaus einen harten Kampf, den Emma mit 6:3, 4:6 und 7:5 letztendlich für sich entschied. Eindeutiger war es da bei den Jungen: Tim Karpenstein besiegte Paul Lennartz mit 6:0, 6:0. Bei den C-Juniorinnen holte sich Therese Kottmann den Titel, sie gewann gegen Leonie Bussmann mit 6:2 und 6:4. Kirsten Kasfeld verwies Lisa Heuer mit 6:1 und 6:1 bei den B-Juniorinnen auf Platz zwei und Franziska Kuhlmann ist neue Vereinsmeisterin der A-Juniorinnen. Gegen Britta Blonske gewann sie 6:3 und 6:4. Karl-Phillipp Rosenstengel und Frederik Bruins kämpften bei den C-Junioren um den Titel. Beim Endstand von 6:0 und 6:1 hatte Frederik das Nachsehen. Tom-Jale große Holthaus entschied das Spiel gegen Philipp Küthe mit 6:2 und 6:3 für sich und wurde Vereinsmeister der B-Junioren. Jan-Hendrik Bruins ist neuer A-Junioren-Vereinsmeister, er gewann mit 6:4 und 6:0 gegen Ivo-Bent große Holthaus. Bei der Siegerehrung gab es nicht nur strahlende Gesichter, sondern auch eine Menge Pokale und Glückwünsche an die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler.


Nachbarschaftspokal

Nesrin Arac gewinnt Nachbarschaftspokal Kaffee-Mixed-Turnier
anl Kettenkamp. Alljährlich am Pfingstsamstag lädt der Tennisverein zu einem Kaffee-Mixed-Turnier auf der Tennis-Anlage ein. Neben Kaffee und Kuchen geht es natürlich auch um Tennis: an diesem Nachmittag wird der Nachbarschaftspokal ausgespielt, ein Wanderpokal, den die Nachbarn des Tennisvereins gesponsert haben. Bei allerbestem Tenniswetter bekamen die Zuschauer eine Menge spannender und packender Spiele zu sehen, bei denen am Schluss Nesrin Arac souverän mit sechs Punkten und 26:16 Spielen fest stand. Thomas Lienesch kam mit vier Punkten und 26:12 Spielen auf Platz zwei vor Peter Schmidt (vier Punkte, 24:17 Spiele). Die Siegerehrung nahm Sportwart Thomas Lienesch vor und übergab den großen Pokal an die Siegerin. Die unterhaltsame Veranstaltung fand übrigens schon zum 19. Mal statt.

Werner Lager Pokal

„Werner-Lager-Pokal“ für Greta Johanning
Tennisnachwuchs spielte in der Turnhalle
 anl KETTENKAMP Wettkampferfahrung kann nie schaden und damit auch die Jüngsten im Tennisverein die Möglichkeit haben, sich und Ihr Können mit „der Konkurrenz“ zu messen, gibt es seit einigen Jahren für Grundschülerinnen und –schüler die Spiele um den „Werner-Lager-Pokal“. In diesem Jahr durfte Greta Johanning den Pokal aus den Händen des Stifters entgegennehmen.
In Gruppe 1 traten die Jahrgänge 2004/2005 gegeneinander an. Greta Johanning, Marie Karpenstein und Bennet Lennartz spielten insgesamt je vier Spiele. Greta schloss mit vier Siegen ab, Bennet gewann zweimal und Marie hatte in allen Spielen das Nachsehen. Die zweite Gruppe bildeten die Jahrgänge 2001/2002. Mit Emma Johanning, Tim Karpenstein, Paul Lennartz, Finn-Ole Lüken und Maja Oeverhaus gingen hier fünf Teilnehmer an den Start. Auch in der zweiten Gruppe bestritt jeder vier Spiele. Hier erreicht Tim mit drei Siegen (24:16 Spielen) Platz 1 vor Finn-Ole (drei Siege, 21:16 Spiele) und Paul Lennartz (drei Siege, 23:19 Spiele). Auf den Plätzen vier und fünf folgten Emma und Maja. Grundlage für die Ermittlung des Gesamtsiegers war die Anzahl der gewonnen Begegnungen. Und da lag Greta mit vier Siegen in vier Partien klar vorne. Strahlend nahm sie den Pokal und die Glückwünsche von Werner Lager in Empfang und auch Jugendleiter Thomas Lienesch gratulierte zum Sieg. Wie bei Siegen üblich, wurde der Pokal dann anschließend befüllt und Greta gab richtigen einen aus. In diesem Fall war es aber weder Fanta noch Apfelschorle, zur Freude der anderen Kinder war der Pokal wie von Zauberhand auf einmal mit Bonbons gefüllt…

Werner Lager (links) und Thomas Lienesch (rechts) gratulierten der Gewinnerin Greta Johanning und bedankten sich bei allen Kindern für ihre Teilnahme an dem Tennis-Turnier

Staffelsieger

Ungeschlagen in die 1. Bezirksklasse
Tennis-Damen sind Staffelsieger
anl KETTENKAMP Von Vechta bis nach Hagen a.T.W. mussten die Tennisspielerinnen in der jetzt ablaufenden Saison fahren, um ihre Pflichtspiele in der 2. Bezirksklasse 3 im Bezirk Weser-Ems zu absolvieren. Dass sich das gelohnt hat, zeigt das Ergebnis: Ungeschlagen mit 12:0 Punkten und 29:7 gewonnen Matches steigen die Damen jetzt in die 1. Bezirksklasse auf. Damit ist die Mannschaft zum zweiten Mal in Folge ungeschlagener Staffelsieger. In Zahlen bedeutet dies auch 61:20 gewonnene Sätze und 436:250 gewonnene Spiele. Neben den vier erfolgreichen Mannschaftsspielerinnen Marika Gärke, Mareike Lager, Janina Wolter und Anja Wilmering (Foto von links) haben auch Annette Lohbeck und Theresa Kuhlmann zum Erfolg beigetragen. Die beiden haben ausgeholfen, als „Not an Frau“ war.

Zur erfolgreichen Mannschaft gehören Marika Gärke, Mareike Lager, Janina Wolter und Anja Wilmering (von links)

Die nächsten Termine
Keine Termine gefunden
Besucher seit März 13
Heute18
Gestern26
Woche105
Monat339
Insgesamt28512

Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Wer ist online

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online