23 | 07 | 2018

Aktuelles

Endspiele der Vereinsmeisterschaften 2013

Vereinsmeisterschaften des Tennisvereins

Verlegung wegen starker Regenfälle erforderlich

anl Kettenkamp. Bereits Mitte September ermittelte der Tennisverein seine Vereinsmeister. Die Endspiele mussten wegen starker Regenfälle von Samstag auf Sonntag verschoben werden, trotzdem freuten sich die Veranstalter über viele Zuschauer, die zum Teil sehr spannende und hochklassige Spiele sahen.

Am Sonntag meinte es dann auch der Wettergott gut mit den Tennisspielern, es war trocken und die Aktiven somit schon gut zufrieden. Sieben Endspiele wurden im Bereich der Jugendlichen ausgetragen, bei den Erwachsenen ging es fünfmal um Sieg oder Niederlage. Vorausgegangen waren von Anfang Juni bis Mitte September die Vorrundenspiele, auch die Jugendlichen hatten sich vier Wochen vor den Endspielen gegenseitig herausgefordert. Auch diese Spiele hatten zum Teil schon zahlreiche Besucher begeistert, umso spannender waren für Teilnehmer und Zuschauer die Finals. Bei den Juniorinnen C unterlag Maja Oeverhaus Emma Johanning mit 6:3, 2:6 und 7:10. Kirsten Kasfeld sicherte sich mit 6:4 und 6:4 den Sieg über Lisa Heuer und damit den Titel Vereinsmeisterin B-Juniorinnen. Die Zwillinge Laura und Jenny Ernst standen sich bei den A-Juniorinnen gegenüber, Laura siegte mit 6:1 und 6:1. Der Titel im „Midcourt Mädchen“ ging an Emely Bussmann, die sich mit 3:6, 6:4 und 10:5 gegen Luca Louisa Westerkamp durchsetzte. Bei den C-Junioren besiegte Tim Karpenstein Finn-Ole Lüken mit 6:2 und 6:0. Tom Jale gr. Holthaus (B-Junioren) setzte sich  gegen Karl-Philipp Rosenstengel durch. Vereinsmeister der A-Junioren wurde Jan-Hendrik Bruins, der Felix Küthe mit 6:0, 4:6 und 10:5 bezwang.

Jürgen Kolde heißt der Vereinsmeister bei den Herren. Im Endspiel setzte er sich mit 7:5 und 6:0 gegen Thomas Lienesch durch. Bei den Herren Ü35 siegte Peter Wolf mit 6:0 und 6:3 gegen Franz Gosmann. Auch im Herren-Doppel war Wolf erfolgreich: gemeinsam mit Thomas Lienesch bezwang er das Duo Jürgen Kolde/Stefan Oeverhaus mit 4:6, 7:6 und 6:1. Gemeinsam mit Monika Geers sicherte sich Lienesch dann auch den Titel im Mixed: Hier hatten Janina Wolter und Werner Geers mit 0:6 und 4:6 das Nachsehen. Und auch Monika Geers durfte sich über einen weiteren Titel freuen: im Damen-Doppel siegte sie mit Janina Wolter gegen Helga Geers und Dagmar Krümberg mit 6:1 und 6:2.

Die erste Vorsitzende Karin gr. Holthaus und Sportwart Thomas Lienesch nahmen im Anschluss an die Endspiele die Siegerehrung vor und übergaben die Pokale und Medaillen. Mit einem gemütlichen Grillen klangen die Vereinsmeisterschaften aus.

Neuer Kalender für die Jugendmannschaften

Unter dem Menüpunkt "Punktspiele" ist der Unterpunkt "Spieltermine" aufgeführt. Hier ist jetzt ein Kalender für die Punktspiele der Jugendmannschaften abgelegt. Zur Zeit gibt es noch keine festgelegten Spielbegegnungen, deshalb sind erst einmal die vom NTV vorgesehenen Spieltage für die einzelnen Mannschaften aufgeführt. Terminvorschläge werden als "Anfrage" eingetragen. Wenn sie von den Vereinen bestätigt wurden, sind sie mit "fest" gekennzeichnet. Wer an einem angefragten Termin keine Zeit hat, meldet sich bitte umgehend bei Karin gr. Holthaus. Vielleicht vereinfacht dieses Vorgehen die Terminplanung.

Generalversammlung

Super: Verstärkung für den Vorstand des TV Kettenkamp

Die Mitglieder der Generalversammlung des Tennisvereins Kettenkamp waren sich bei der Besetzung der Vorstandsposten völlig einig; alle Wahlen erfolgten ohne Gegenstimme. Abgesehen von der Wiederwahl der Vorsitzenden Karin große Holthaus und des Schriftführers Peter Schmidt konnte Ludger große Holthaus als 1. Platzwart gewonnen werden. Ausnehmend erfreulich ist die Verstärkung des Vorstandteams durch Katja Schlüwe als Jüngstenwartin und Lars von der Haar als 2. Sportwart. Die Aufgaben des Jugendwartes werden kommissarisch für ein Jahr von der 1. Vorsitzenden übernommen.

(Im Bild von links: Peter Schmidt, Lars von der Haar, Karin gr. Holthaus, Katja Schlüwe; es fehlen Ludger gr. Holthaus, Jürgen Lohbeck 2. Vorsitzender, Thomas Lienesch Sportwart, Werner Geers Kassenwart)

Insgesamt kann der Verein auf ein gelungenes Jahr 2012 zurückblicken und ist für die nächste Saison gut aufgestellt. Besonders hervorzuheben ist hier die Kinder- und Jugendarbeit, die zu einer festen Größe im Verein geworden ist. So haben im letzten Jahr sechs Jugendmannschaften an Punktspielen teilgenommen, wobei die Juniorenmannschaft C den Staffelsieg erreichte. Dieses Jahr sind im Jugendbereich sogar zehn Mannschaften am Start. Auch wurden die Turniere und die Ferienspaßaktion sehr gut besucht. Als eine hervorragende Bereicherung wurde und wird die Kooperation mit der Grundschule Kettenkamp gesehen, von der alle Beteiligten profitieren.

Nennenswert ist aber auch der Jugendaustausch mit dem Partnerverein TGG Glogów, der in diesem Jahr zum 19. Mal durchgeführt wird und aufgrund der 825 Jahrfeier der Gemeinde Kettenkamp zu etwas Besonderem werden soll. Insgesamt wurde die bisherige Arbeit des Vereins vom Bürgermeister Reinhard Wilke entsprechend gewürdigt, der abschließend die weitere Unterstützung der Gemeinde zusagte.

Endspiele der Vereinsmeisterschaften

Thomas Lienesch dreifacher Vereinsmeister, Tennisverein ermittelte Siegerinnen und Sieger

anl. Kettenkamp. Viel los war am vergangenen Wochenende auf der Sportanlage des Tennisvereins. Grund waren die Endspiele der Vereinsmeisterschaften, die im Jugend- und Erwachsenenbereich ausgetragen wurden. Erfolgreichster Teilnehmer war dabei wohl Thomas Lienesch, der sich am Ende des Tages dreifacher Vereinsmeister nennen durfte.
Beim Herren-Einzel war Lienesch erfolgreich gegen Lauritz Blonske mit 6:0 und 6:3. Gemeinsam mit Peter Eichberger besiegte er im Herren-Doppel Peter Wolf und Jürgen Lohbeck mit 6:1 und 6:0. Und auch mit seiner Mixed-Partnerin Nicole Strothmann holte er den Titel: Janina Wolter und Werner Geers unterlagen mit 0:6 und 3:6. Bei den Herren Ü35 siegte Peter Wolf gegen Peter Eichberger mit 0:6, 6:3 und 6:1. Auch die Damen ermittelten ihre Vereinsmeisterinnen: Anja Wilmering holte sich den Sieg im Einzel. Im Endspiel besiegte sie Janina Wolter mit 6:0 und 6:1. Monika Geers und Mareike Lager entschieden mit 5:7, 7:5 und 6:3 die Partie im Doppel gegen Anja Wilmering und Marika Gärke für sich. Spannende Spiele gab es auch im Jugendbereich zu sehen. In der Kategorie Midcourt Mädchen lieferten sich Emma Johanning und Maja Överhaus einen harten Kampf, den Emma mit 6:3, 4:6 und 7:5 letztendlich für sich entschied. Eindeutiger war es da bei den Jungen: Tim Karpenstein besiegte Paul Lennartz mit 6:0, 6:0. Bei den C-Juniorinnen holte sich Therese Kottmann den Titel, sie gewann gegen Leonie Bussmann mit 6:2 und 6:4. Kirsten Kasfeld verwies Lisa Heuer mit 6:1 und 6:1 bei den B-Juniorinnen auf Platz zwei und Franziska Kuhlmann ist neue Vereinsmeisterin der A-Juniorinnen. Gegen Britta Blonske gewann sie 6:3 und 6:4. Karl-Phillipp Rosenstengel und Frederik Bruins kämpften bei den C-Junioren um den Titel. Beim Endstand von 6:0 und 6:1 hatte Frederik das Nachsehen. Tom-Jale große Holthaus entschied das Spiel gegen Philipp Küthe mit 6:2 und 6:3 für sich und wurde Vereinsmeister der B-Junioren. Jan-Hendrik Bruins ist neuer A-Junioren-Vereinsmeister, er gewann mit 6:4 und 6:0 gegen Ivo-Bent große Holthaus. Bei der Siegerehrung gab es nicht nur strahlende Gesichter, sondern auch eine Menge Pokale und Glückwünsche an die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler.


Nachbarschaftspokal

Nesrin Arac gewinnt Nachbarschaftspokal Kaffee-Mixed-Turnier
anl Kettenkamp. Alljährlich am Pfingstsamstag lädt der Tennisverein zu einem Kaffee-Mixed-Turnier auf der Tennis-Anlage ein. Neben Kaffee und Kuchen geht es natürlich auch um Tennis: an diesem Nachmittag wird der Nachbarschaftspokal ausgespielt, ein Wanderpokal, den die Nachbarn des Tennisvereins gesponsert haben. Bei allerbestem Tenniswetter bekamen die Zuschauer eine Menge spannender und packender Spiele zu sehen, bei denen am Schluss Nesrin Arac souverän mit sechs Punkten und 26:16 Spielen fest stand. Thomas Lienesch kam mit vier Punkten und 26:12 Spielen auf Platz zwei vor Peter Schmidt (vier Punkte, 24:17 Spiele). Die Siegerehrung nahm Sportwart Thomas Lienesch vor und übergab den großen Pokal an die Siegerin. Die unterhaltsame Veranstaltung fand übrigens schon zum 19. Mal statt.

Weitere Beiträge...

  1. Werner Lager Pokal
  2. Staffelsieger
Die nächsten Termine
Keine Termine gefunden
Besucher seit März 13
Heute10
Gestern26
Woche10
Monat519
Insgesamt34277

Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Wer ist online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online